Temporary closure
Sprache

Über das Museum

Artizon Museum

Im Mai 2015 wurde das Bridgestone Museum of Art der Ishibashi Foundation geschlossen. Nun wurde es als neues Museum unter dem Namen Artizon Museum neu eröffnet. „ARTIZON“ ist ein Kunstwort, das sich aus den englischen Begriffen „ART“ und „HORIZON“ zusammensetzt. Die Idee, die sich dahinter verbirgt, ist der Gedanke, vielen Menschen den Horizont der Kunst nahe zu bringen. Das Konzept des neuen Museums lautet „Experiencing Creativity“. Das Spektrum des Museums reicht von antiken Kunstwerken über moderne japanische Gemälde im westlichen Stil, impressionistische Werke des 20. Jahrhunderts bis hin zu zeitgenössischer Kunst. Das Artizon Museum befindet sich im unteren Teil des 23-stöckigen Hochhauses „Museum Tower Kyobashi“. Die Galerien sind auf drei Etagen, vom 4. bis zum 6. Stockwerk, untergebracht. Damit verdoppelt sich die Fläche des ehemaligen Museums. Neueste Beleuchtungs- und Klimaanlagen sorgen für eine angenehme Atmosphäre und angemessene Darstellung der verschiedenen Kunstwerke.

Das Bridgestone Museum of Art

Shojiro Ishibashi (1889-1976), der Gründer der Bridgestone Corporation, eröffnete im Jahr 1952 sein erstes Kunstmuseum im 2. Stock des neu errichteten Bridgestone Building im Kyobashi-Viertel im Zentrum Tokios. Das Museum stellte eine Sammlung von Werken aus, die Shojiro Ishibashi selbst erworben hatte. 1956 wurde die Ishibashi-Stiftung gegründet, um das Museum als eigenständige Organisation zu fördern und weiterzuentwickeln.